Skip to main content

Jura Filterpatronen-Vergleich: Claris Blue, Claris White, ENA Claris Blue & Alternativen

Inhaltsverzeichnis

Achtung: Für die Jura Claris Smart gibt es aktuell keine uns bekannten Alternativen. Sobald sich daran etwas ändert, werden wir hier darüber berichten.

Meine Erfahrungen mit der Jura 71312 Claris Blue-Filterpatronen

Auf der Suche nach den richtigen Filterpatronen für meinen Jura Kaffeevollautomat bin ich auf diese Jura Claris Blue – Filterpatronen gestoßen und möchte euch hier von meinen Erfahrungen mit diesen Filterpatronen berichten.

Warum habe ich mich für die Claris Blue Wasserfilter entschieden?

Laut Herstellerangaben eignen sich diese Claris-Filterpatronen für Jura – Kaffeemaschinen und Jura – Espressomaschinen und wurden speziell für diese Geräte entwickelt. Diese Filter sollen für alle Jura Vollautomaten geeignet sein, deren Filterhalterung im Wassertank blau ist. Die Patrone verfügt über einen sechseckigen Fußteil und ist somit nur mit entsprechenden Filterhalterungen im Jura Automat bündig.

Da wir in unserer Gegend sehr kalkhaltiges Wasser haben und ich ungern so viel Kalk in meinem Körper haben möchte, war das richtige Filtern des Kaffeewassers mein wichtigstes Anliegen. Nicht nur mein Körper soll nicht verkalken, sondern natürlich auch nicht mein wertvolles Jura Gerät! Denn wir ihr sicherlich alle wisst ist Kalk ein großer Feind für die Kunststoff- und Gummiteile der Maschine und kann sehr schnell zum Verschleiß der einzelnen Teile und schlimmstenfalls zur gänzlichen Funktionsbeeinträchtigung des Kaffeevollautomaten führen.

Da ich persönlich jetzt auch nicht der Freund von Entkalkern bin, war es mir wichtig, eine Möglichkeit zu finden, um das Wasser möglichst vorher schon zu filtern, damit ein Entkalken erst gar nicht mehr nötig wird. Es geht mir hier nicht nur um den Entkalkungsaufwand, sondern auch um die Entkalkerflüssigkeit an sich. Ich habe immer Angst, dass ein kleiner Rest davon vielleicht noch in der Maschine verbleibt und letzten Endes über den Kaffee in meinem Körper landet. Dabei habe ich ein sehr ungutes Gefühl. Die Claris-Filterpatronen sollen das Entkalken meines Jura Kaffeevollautomaten also gänzlich überflüssig machen, was aber leider nicht zu 100% funktioniert. Bei hohem Kalkgehalt im Wasser kommt man um das Entkalken nicht herum, allerdings entkalke ich jetzt deutlich weniger!

Der Filter arbeitet laut Herstellerangaben mit Aktivkohle und reduziert nicht nur die Kalkablagerungen im Wasser, sondern auch geschmacks- und geruchsbeeinträchtigende Stoffe im Wasser sowie Schwermetalle. Dadurch wird ein stabiler PH-Wert erreicht. Die Patrone soll mit rein organischen Materialien gefüllt sein und auf Chemie wird hier gänzlich verzichtet. Das ist das, was mir bei der Auswahl meines Filters sehr wichtig war.

Claris Blue: Die Anwendung und das Ergebnis

Nach dem Auspacken der Patronen, die sich in einer Karton-Verpackung befinden, war ich zunächst ein wenig überrascht, dass die in Folie eingeschweißten Patronen von innen mit Feuchtigkeit behaftet zu sein schienen. Es waren von innen deutliche Wassertropfen auf der Verpackung erkennbar. Durch einen kurzen Anruf bei der Jura Hotline stellte sich schnell heraus, dass alles seine Richtigkeit hat und die Patronen tatsächlich feucht verpackt werden, um die richtige Funktionsweise zu garantieren. Der Filter darf wohl nicht austrocknen, da er sonst seine Arbeit nicht mehr richtig verrichten kann.

Das Anbringen des Filters ist sehr einfach. Dieser wird direkt im Wassertank in der blauen Filterhalterung angebracht. Über das Menü meines Jura Vollautomaten habe ich den Filter aktiviert und nun soll er nach dem professionellen Aufstromprinzip arbeiten. Die Kapazität des Filters umfasst 50 Liter Wasser oder hat eine Dauer von höchstens 2 Monaten.

Natürlich habe ich mir so meine Gedanken über den Preis dieser Filterpatronen gemacht. Bei uns werden es in den 2 Monaten wohl nicht 50 Liter Kaffee sein, der zubereitet wird, aber spätestens alle 2 Monate muss der Filter ja gewechselt werden (Werksangabe, ich wechsle inzwischen nur noch alle drei Monate). Und tatsächlich war es so, dass ich nach 2 Monaten die Meldung bekam, den Filter zu wechseln. Zwar spare ich das Geld für den Entkalker, aber dennoch sind die Ausgaben für den Filter insgesamt etwas höher. Nach eingehender Überlegung habe ich aber entschieden, dass ich diesen Preis sehr gerne in Kauf nehme. Denn der Geschmack meines Kaffees ist seit dem Einsetzen des Filters um Dimensionen aromatischer und reiner geworden. Ich hätte echt nicht gedacht, dass sich da solche geschmacks- und geruchsbeeinträchtigenden Stoffe in unserem Trinkwasser befinden. Das ist irgendwie erschreckend, wie ich finde. Im Endeffekt zahle ich nun etwas mehr für meinen Kaffee, habe dafür aber eine kalkfreie und langlebige Maschine hier stehen und der Kaffeegeschmack ist einfach nicht mehr zu toppen. Ganz zu schweigen von meiner Gesundheit! Denn Kalk und Schwermetalle möchte ich mit Sicherheit nicht in meinem Körper haben.

Fazit zur Claris Blue Wasser – Filterpatrone

Um meine Gesundheit sowie die Lebensdauer meines Jura Vollautomaten zu erhöhen, habe ich mich für diese Filterpatronen entschieden. Der Preis ist nicht unbedingt günstig, da man die Patrone spätestens alle zwei Monate wechseln muss. Allerdings ist es mir für meine Gesundheit und für die Lebensdauer meiner Maschine allemal wert. Zudem darf nicht vergessen werden, dass mit diesen Patronen das Entkalken der Maschine überflüssig wird. Die Anwendung ist sehr einfach und als Ergebnis durfte ich einen unglaublich leckeren und aromatischen Kaffee genießen. Ich wusste zuvor nicht, dass mein Kaffee so viel besser schmecken kann!

Angebote – Jura Claris Blue und No Name Alternativen:

Meine Erfahrungen mit der Jura 71794 Claris Smart – Filterpatrone

Weiter geht es mit meinem Wasserfilter-Vergleich für Jura Kaffeevollautomaten. Heute möchte ich meine Erfahrungen zu den Jura 71794 Claris Smart-Filterpatronen mit euch teilen.

Das sagt der Hersteller über die Claris Smart:

Auch diese Claris-Filterpatronen wurden speziell für Jura Kaffee- und Espressomaschinen konzipiert. Dank dem Einsatz dieser Filterpatronen soll das Entkalken der Kaffeemaschine gänzlich überflüssig werden. Diese Eigenschaft ist mir sehr wichtig.

Der Filter lässt sich ganz einfach und unkompliziert im Wassertank befestigen. Aber Achtung: Die Claris Smart-Filterpatrone eignet sich nicht für alle Jura Kaffeemaschinen, sondern nur für die mit dem intelligenten Wassersystem = I.W.S. Laut Herstellerangaben handelt es sich dabei um die folgenden Modelle:

  • Z6,
  • E8,
  • E80,
  • E6,
  • und E60.

Die im Filter enthaltene Aktivkohle sowie der neu optimierte organische Ionentauscher sollen dafür sorgen, dass Kalkablagerungen verhindert werden. Aber auch schädliche Schwermetalle werden so aus dem Kaffeewasser herausgefiltert, ebenso wie geruchs- und geschmacksbeeinträchtigende Stoffe, die sich nicht selten im Trinkwasser befinden. Auf diese Weise soll ein stabiler PH-Wert des Wassers erreicht werden. Was für mich sehr wichtig ist, ist dass die Claris Smart-Filterpatrone gänzlich auf Chemie verzichtet, denn es handelt sich bei dem Füllmaterial um rein organische Stoffe. Somit soll auf natürliche und gesunde Weise vor jeder Kaffeezubereitung optimal gefiltertes Wasser erreicht werden. Das ist nicht nur für den Geschmack des Getränks sowie für unsere Gesundheit sehr wichtig, sondern auch für die Lebensdauer meines nicht gerade günstigen Jura Kaffeevollautomaten. Denn vielleicht wisst ihr, was passiert, wenn Kalk sich an den Gummi- und Plastikteilen innerhalb des Vollautomaten ablagert – einzelne Teile verschleißen, der Geschmack des Kaffees wird beeinträchtigt und im schlimmsten Fall gibt die Maschine schließlich komplett ihren Dienst auf.

Die Anwendung der Claris Smart – Filterpatrone

Das Anbringen dieser Filterpatrone im Wassertank meines Jura Kaffeevollautomaten ist schon fast idiotensicher geregelt – es war wirklich sehr einfach. Das elektronische System meines Vollautomaten hat den Filter auch sofort erkannt. Das Ganze geht also ruckzuck ohne dass man hier viel technisches Knowhow mitbringen müsste.

Wie lange hält die Filterpatrone?

Laut Herstellerangaben beläuft sich die Kapazität einer einzigen Patrone auf 50 Liter oder maximal 2 Monate Gebrauchsdauer. Ich habe den Versuch gewagt und habe über die zwei Monate hinaus die Filterpatrone noch im Wassertank gelassen. Denn 50 Liter verbrauche ich nicht in 2 Monaten, sondern in 3 Monaten. Und was soll ich sagen? Es kam keine Fehlermeldung und mein Wasser wurde also 3 Monate lang schön gefiltert und gereinigt. Auch wenn die Nutzungsdauer mit der Wasserhärte zusammenhängt und wir in unserer Region sehr hartes Wasser haben, kann ich eine einzige Filterpatrone also so lange nutzen.

Der Preis für die Claris Smart – Filterpatronen

In Anbetracht dieses Sparpacks und der langen Nutzungsdauer einer einzelnen Filterpatrone komme ich hier sehr günstig weg. Ich spare mir das Entkalken meines Vollautomaten gänzlich und muss keinen Entkalker kaufen. Ich erhalte perfekt gereinigtes Kaffeewasser und das zu einem sehr moderaten Preis.

Das Geschmackserlebnis

Dass dieser Claris Smart-Filter geschmacksbeeinträchtigende Stoffe herausfiltert, glaube ich sofort. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt so einen voll-aromatisch köstlichen Kaffee getrunken habe! Obwohl ich die gleiche Maschine und die gleichen Bohnen verwende, schmeckt der Kaffee nun um Klassen besser. Alleine für diese Geschmacksexplosion lohnt sich für mich schon die Anschaffung dieses Filters für meinen Jura Kaffeevollautomat.

Fazit zur Claris Smart:

Mit der Claris Smart-Filterpatrone erhalte ich ein hochwertiges und sauber arbeitendes Produkt an die Hand, welches sehr langlebig ist. Ich profitiere nun von einem wunderbaren Geschmackserlebnis, da der Filter auch die geschmacksbeeinträchtigenden Stoffe aus dem Trinkwasser herausfiltert. Aufgrund des günstigen Preis-Leistungsverhältnisses, der einfachen Handhabung und des perfekten Erlebnisses kann ich diese Filterpatronen für Jura Kaffee- und Espresso Maschinen uneingeschränkt weiterempfehlen.

Angebote – Jura Claris Smart und Alternativen

Meine Erfahrungen mit der Jura 68739 Claris White-Filterpatrone

Innerhalb des großen Filterpatronen Vergleichs für einen meiner Jura Kaffeevollautomaten habe ich auch die Jura 68739 Claris White-Filterpatrone im 3-er-Pack getestet. Meine Ergebnisse aus diesem Vergeleich möchte ich in diesem Abschnit mit euch teilen.

Das sagt der Hersteller zur Claris White:

Diese Claris-Filterpatrone ist speziell für Kaffee- und Espressomaschinen von Jura entwickelt worden. Das Entkalken der Maschine soll durch das Benutzen dieses Filters überflüssig werden. Die Claris White-Filterpatrone soll sich für alle Jura Geräte eignen, deren Filterhalterung im Tank schwarz gefärbt ist.

Die Füllung dieser Filterpatrone besteht aus rein organischen Stoffen und auf Chemie wird hier gänzlich verzichtet. Aktivkohle und ein neu optimierter Ionentauscher sorgen für die Reduzierung von Kalkablagerungen und filtern auch Schwermetalle aus dem Trinkwasser heraus. Außerdem soll das Trinkwasser von geruchs- und geschmacksbeeinträchtigenden Stoffen gereinigt werden.

Die Anwendung der Claris White Filterpatrone

Das Einsetzen der Patrone ist denkbar einfach. Im Wassertank meines Jura Vollautomaten befindet sich die schwarze Filterhalterung. Die Patrone wird hier einfach eingesetzt. Über das Menü meiner Kaffeemaschine konnte ich den Filter dann ganz einfach aktivieren. Somit ist das Anbringen der Filterpatrone kein großer Akt.

Das Geschmackserlebnis

Mein Kaffee schmeckt nun deutlich anders als vor dem Einsatz des Filters. Ich war zuvor eigentlich mit dem Geschmack meines Kaffees sehr zufrieden. Da wusste ich allerdings noch nicht, dass dieser Geschmack noch um Meilen getoppt werden kann. Ich bin echt begeistert von dieser neuen Geschmacksexplosion in meinem Mund. Der Kaffee ist nun viel aromatischer und schmeckt irgendwie sehr rein. Das habe ich wohl der Filterung der geruchs- und geschmacksbeeinträchtigenden Stoffe im Trinkwasser zu verdanken. Wenn es hier darum ginge, einen Geschmackswettbewerb zu gewinnen, so würde ich definitiv diese Jura Filterpatronen verwenden.

Wann muss die Filterpatrone ausgetauscht werden?

Gemäß den Herstellerangaben beläuft sich die Kapazität dieser Claris White-Filterpatrone auf 50 Liter Wasser oder auf eine Laufzeit von maximal 2 Monaten. Ich wollte es aber genau wissen, und habe auch nach den 2 Monaten noch die Patrone im Wassertank belassen (denn 50 Liter Kaffee trinke ich nicht in 2 Monaten). Mein Vollautomat lief ganz normal weiter und die Filterpatrone funktionierte noch einen weiteren Monat. Und das, obwohl wir recht hartes Wasser in unserer Region haben. Also kann die Claris White-Filterpatrone noch länger genutzt werden, als es vom Hersteller vorgegeben wird.

Der Preis der Claris White – Filterpatrone

Wie auch die anderen Jura Original Produkte, ist diese Filterpatrone nicht unbedingt sehr günstig. Betrachtet man in Anbetracht des Preises aber die einwandfreie Leistung dieser Patrone, so wird schnell klar, dass das Preis-Leistungsverhältnis angemessen ist. Mein Kaffee schmeckt nun einfach deutlich besser. Zudem wird mein Körper vor Schwermetallen und Kalk geschützt. Und auch mein hochwertiges Jura Gerät wird vor den hartnäckigen Kalkablagerungen geschützt. Denn wir wissen sicherlich alle, was passiert, wenn sich der Kalk an den Gummi- und Kunststoffteilen der Maschine festsetzt. Die Leistung des Geräts kann nicht nur stark eingeschränkt werden, sondern der Vollautomat kann letztendlich komplett seinen Dienst aufgeben. Da ich kein Fan von Entkalkern bin, da immer wenige Reste der Entkalkerflüssigkeit im Kaffee verbleiben und ich es zum einen als widerlich und zum anderen gesundheitsbedenklich empfinde, verwende ich jetzt nur noch die Filterpatronen zum Schutz meiner Maschine und zum Schutz meiner eigenen Gesundheit. Beim Kauf der Claris White-Filterpatrone im 3-er-Pack spart man im Vergleich zum Kauf von einzelnen Patronen.

Fazit zur Claris White – Filterpatrone

Da diese Filterpatronen das Entkalken meiner Maschine ersetzen und mein Kaffeewasser perfekt filtern, möchte ich sie nicht mehr missen. Mein Kaffee schmeckt so gut wie noch nie und ich kann mir sicher sein, dass die Claris White-Filterpatrone auch den Kalk und die Schwermetalle aus unserem Trinkwasser herausgefiltert hat. Nun fühle ich mich beim Kaffeetrinken einfach viel wohler und der Geschmack meines Kaffees ist echt nicht zu toppen. Ich empfehle diese Filterpatrone allen, denen ihre Gesundheit und die lange Lebensdauer ihres Jura Kaffeeautomaten am Herzen liegt und die ein besseres Geschmackserlebnis beim Kaffeetrinken erzielen möchten.

Angebote Jura Claris White – Filterpatronen und Alternativen:

]

Meine Erfahrungen mit dem Wasserfilter JP-Patronen passend für Jura Kaffeemaschinen

Jetzt zu den JP-Patronen, diese sind zwar kein Original-Jura-Produkt, aber für verschiedene Jura Maschinen geeignet sein sollen.

Das sagt der Hersteller zur JP Patrone

Diese Filterkartuschen werden in einem deutschen Traditionsunternehmen mit Sitz in Hannover hergestellt, was für mich direkt sehr vertrauenswürdig klingt. Diese Kalkfilter sollen die Verkalkung von Jura Vollautomaten verhindern bzw. reduzieren und die Wasserqualität nachhaltig verbessern. Die Filterkartuschen sollen für sehr viele Jura Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen geeignet sein – bis zum Baujahr 2009. So sollen die Kartuschen mit den folgenden Modellen von Jura kompatibel sein:

  • C5, C9 One touch,
  • E5, E10, E25, E30, E40, E45, E50, E55, E65, E70, E74, E75, E80, E85,
  • F5, F9, F50, F70, F90,
  • J5,
  • S7-avantgarde, S9, S9-avantgarde, S9 One touch, S50, S55, S70, S75, S85, S90, S95,
  • Jura Nespresso N90,
  • X7-C, X7-S, X9, XF50, XF70, XS90, XS90 One touch, XS95, XS95 One touch
  • Z 5, Z5 2@1,
  • Scala, Scala Vario, Subito.

Die Anwendung der JP Filterpatronen

Vor dem Einsetzen der Patrone war ich überhaupt sehr gespannt, ob meine Maschine diese Filterkartusche überhaupt anerkennen wird, da es sich hier ja nicht um ein Jura Originalprodukt handelt. Schließlich hatte ich es hier mit einem 4-er-Pack zu tun und es wäre doch wirklich schade, wenn der Vollautomat die Kartusche nicht akzeptiert. Schon nach kurzer Zeit durfte ich allerdings feststellen, dass meine Bedenken völlig unbegründet waren. Die Filterkartusche passte in den Filterhalter im Wassertank meines Geräts. Und meine Jura Maschine erkannte diese Filterpatrone problemlos an.

Das Geschmackserlebnis

Das Wasser in unserer Region ist sehr kalkhaltig und beim ungefilterten Trinken hatte ich schon häufig den Eindruck, dass der Geschmack getrübt zu sein scheint. Auch mein Kaffee schmeckte an manchen Tagen besonders fad. Da die JP-Patrone die Wasserqualität ja verbessern soll, war ich schon gespannt, ob sich das auch am Geschmack meines Kaffees bemerkbar machen würde. Und in der Tat merkte ich eine kleine aber feine Veränderung. Der Kaffee schmeckt ab der ersten Tasse seit dem Einsatz des Filters eindeutig aromatischer und vollmundiger. Somit lag ich mit meiner Vermutung richtig, dass unser Trinkwasser nicht immer so geschmacksneutral ist, wie es eigentlich sein sollte. Nun kann ich endlich noch köstlicheren Kaffee trinken als schon zuvor.

Wann ist der Austausch der JP-Filterpatrone erforderlich?

Laut den Herstellerangaben ist die Filterpatrone für maximal 50 Liter Wasser oder ca. 400 Tassen einsetzbar. Allerdings hängt die Einsatzdauer einer einzelnen Patrone auch von dem Kalkgehalt des Trinkwassers ab. Nun kann ich nicht genau sagen, wie viele Tassen Kaffee ich so im Monat trinke. Teilweise bekommen wir ja auch Besuch und ich mag ungern eine Strichliste führen. Auf jeden Fall ist die Filterpatrone nun schon gut 3 Monate im Einsatz und sie scheint das Wasser nach wie vor einwandfrei zu filtern.

Der Preis der JP-Patrone

Im Vergleich zu den Jura Original Wasserfiltern lässt sich hier ordentlich Geld sparen. Von diesem 4-er-Pack hat man sehr lange etwas, da bereits eine einzige Filterpatrone sehr lange hält. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meiner Ansicht nach unschlagbar gut.

Fazit zur JP Filterpatrone

Um die Lebensdauer meines Jura Vollautomaten zu verlängern, eignen sich diese Filterpatronen ideal, da sie eine Verkalkung der Maschine verhindern. Ich bin mit dem Ergebnis des Filters sehr zufrieden und gehe davon aus, dass das Wasser optimal gefiltert wird, da sich auch eine Veränderung im Geschmack meines Kaffees bemerkbar gemacht hat. Zu diesem günstigen Preis ist diese wahnsinnig gute Leistung durchaus weiterzuempfehlen.

Meine Erfahrungen mit den steckbaren alternativen blauen Kartuschen passend für Jura Kaffeemaschinen mit ENA Claris Blue Patrone

In diesem Abschnitt möchte ich euch gerne eine weitere Alternative zu den Jura Original Filterpatronen vorstellen. Bei diesen Kartuschen handelt es sich um Filter, die in alle Jura Kaffeemaschinen mit ENA Claris Blue Patrone passen.

Das sagt der Hersteller

Das in diesen Filterkartuschen enthaltene Filtergranulat soll zum einen aus bakterienhemmender Aktivkohle und zum anderen aus leistungsstarken Ionentauschern für ein perfekt gefiltertes Wasser bestehen. Die Kartuschen sollten bei Raumtemperatur gelagert werden und werden somit nahezu unbegrenzt haltbar. Diese Kartuschen sollen die Wasserqualität verbessern und den Kalkgehalt des Wassers nachhaltig reduzieren. Die Filterkartuschen sollen für alle Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen geeignet sein, die über das „Integrated Pure Water System“ verfügen.

Die Anwendung der Filterkartuschen

Das Einsetzen der Filterpatrone in den Wassertank ist sehr einfach und logisch nachvollziehbar. Nachdem ich die Kartusche aus der perfekt verschweißten Verpackung entnommen hatte – jede Kartusche ist einzeln verschweißt und somit separat verpackt und geschützt – war das Einstecken in den Wassertank nur noch ein Kinderspiel.

Das Geschmackserlebnis

Der Kaffee schmeckt wesentlich aromatischer und intensiver. Ich habe beim Trinken meines Kaffees nun ein sehr gutes Gefühl. Das flaue Gefühl in der Magengegend, wenn ich an mögliches Kalk in meinem Trinkwasser dachte, ist nun gänzlich verschwunden.

Wann ist der Austausch der Filterkartuschen erforderlich?

Laut Herstellerangaben reicht die Filterkapazität für maximal 50 Liter oder 400 Tassen Kaffee. Da ich meine Tassen nicht zähle und auch nicht genau sagen kann, wie viel Liter ich trinke, kann ich jetzt nur schätzen. Ich habe eine Filterkartusche gute 3 Monate im Einsatz gehabt und sie schien einwandfrei zu funktionieren. Das empfinde ich als eine sehr gute Leistung, da man ja auch nicht die Wasserhärte außer Acht lassen sollte, die in unserer Region sehr hoch ist.

Der Preis dieser Filterkartuschen

Für die gebotene Leistung dieser Kartuschen ist der Preis meiner Ansicht nach unschlagbar günstig. Die Filterkartuschen können sogar noch länger eingesetzt werden als der Hersteller vorgibt. Wenn man bedenkt, dass das nicht ganz so unbedenkliche Entkalken wegfällt und dass die Lebensdauer der Maschine deutlich verlängert wird, so ist dieser Preis durchaus tragbar und nachvollziehbar.

Fazit:

Wer die Lebensdauer seiner hochwertigen Jura Maschine verlängern und auch seiner Gesundheit mit gefiltertem Wasser etwas Gutes tun will, der tut sich gut an dem Einsatz dieser Filterkartuschen. Die Maschine wird geschützt, ihre Lebensdauer wird verlängert und das Entkalken fällt gänzlich weg. Außerdem schmeckt mein Kaffee nun um Meilen besser und ich bin mir sehr sicher, dass nun alle möglichen Schadstoffe aus meinem Kaffeewasser herausgefiltert sind.

Angebote zu ENA Claris blue Alternativen

Meine Erfahrungen mit den AQUATEC Filterpatronen BLUE-TEC passend für Jura Claris Blue Kaffeevollautomaten

In diesem Abschnitt stelle ich euch eine Alternative zu den Original Jura Claris Blue Filterpatronen vor. Ich habe diese AQUATEC Filterpatronen BLUE-TEC einige Monate lang intensiv getestet und konnte mir ein umfangreiches Bild von der Leistung machen.

Das sagt der Hersteller

  • Laut den Herstellerangaben sollen diese Filterpatronen in die folgenden Original Jura Automaten passen:
  • JURA Giga 5,
  • Impressa Z9, Impressa J, F, C und A-Linie,
  • ENA und ENA Micro Linie,
  • Impressa Classic Linie sowie für JURA* Claris** Blue – Kaffeevollautomaten JURA* 100% Funktionsgarantie (Geräte ab Kaufdatum Oktober 2003 bis Januar 2015).

Damit sind also so einige Modelle abgedeckt. Das Wasser soll mit den AQUATEC Filterpatronen BLUE-TEC optimal gefiltert und die Lebensdauer des Gerätes verlängert werden.

Die Anwendung der AQUATEC Filterpatronen BLUE-TEC

Das Einsetzen dieser Filterkartusche ist sehr einfach. Die Patrone muss einfach in die Filterhalterung im Wassertank eingesetzt werden, bis sie einrastet. Das funktioniert sehr einfach und schnell. Meine Maschine hat den Filter sofort akzeptiert und der Filterprozess ging schon ab der ersten Tasse Kaffee los.

Das Geschmackserlebnis

Dieser Filter scheint  auch irgendwelche geschmacksbeeinträchtigende Stoffe im Trinkwasser herauszufiltern. Denn mein Kaffee schmeckt nun viel intensiver und einfach nur leckerer.

Wann ist der Austausch der Filterpatronen erforderlich?

Laut Herstellerangaben soll die Filterkapazität eines einzigen Filters etwa 50 Liter Wasser oder 2 Monate Laufzeit betragen. Bei mir ist dieser Filter 3 Monate voll funktionstüchtig im Einsatz gewesen, obwohl in unserer Region die Wasserhärte sehr stark ausgeprägt ist.

Der Preis dieser Filterpatronen

Bei relativ intensiver Wasserhärte hat eine AQUATEC Filterpatrone BLUE-TEC bei mir gute 3 Monate seine volle Leistung gebracht. In Anbetracht dieser optimalen und langen Leistung empfinde ich den Preis für dieses 3-er Pack als gerechtfertigt und sehr fair. Der wohl wichtigste Nebeneffekt: Die Lebensdauer meines Jura Automaten wird verlängert, da Kalkablagerungen keine Chance haben.

Fazit

Mit diesen AQUATEC Filterpatronen BLUE-TEC bekommt man meiner Ansicht nach eine gute Alternative zu den Jura Original Filterpatronen. Die AQUATEC Patronen bringen ihre volle Leistung und die Maschine wird vor Kalkablagerungen geschützt. Aber auch der Geschmack meines Kaffees hat sich nun deutlich verbessert. Da auch das Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar ist, kann ich diese Filterpatronen uneingeschränkt weiterempfehlen

Jura Wasserfilter Nachfüllset (Refill Set) und Granulat kaufen:

 

 

Video: Jura Claris Filterpatronen nachfüllen

Als kleines iTüpfelchen habe ich noch ein kleines Video für euch in dem gezeigt wird wie man Claris Filterpatronen nachfüllen kann. Hier muss einfach jeder Sparfuchs für sich selber entscheiden ob er sich die Arbeit machen möchte.

 



Ähnliche Beiträge



Kommentare

Michael Bauer 4. November 2017 um 10:45

Hallo eine Frage,

wir haben eine Jura E8. Leider habe ich keine Alternativen zu den Filterpatronen Claris smart gefunden. Kann man hierzu auch die Claris blue verwenden bzw. ist das Nachfüllset zur E8 kompatibel?
Mir ist klar, dass der Filter von der Maschine nicht erkannt wird. Aber wenn ich den Wechselrhythmus von ca. 2 Monaten selbst einhalte,, dürfte dies doch evtl auch funktionieren.

Auf den Bildern sehen sich die Filter sehr ähnlich, außer die Farbe und der Chip in der Claris smart.

Besten Dank für die Antwort.

Familie Bauer


Team – Kaffeejunkie 9. November 2017 um 14:12

Hallo Fam. Bauer,

also das mit dem eignen Wechselrhythmus haben wir zum Beispiel bei einer Jura Impressa F50 probiert, das läuft. Ihr müsst nur wirklich den Filter wechseln (wir haben einen Klebezettel an der Maschine mit Wechseldatum).
Ob Das Nachfüllset kompatibel ist zur E8 ist, wissen wir nicht. Bei Claris Smart in das in der Tat schwieriger als mit den Blue und White Patronen, für die gibt es mehr als genug Alternativen.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *