Skip to main content

Die Kaffeevollautomaten – Mehr Sein oder mehr Schein

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Fest steht, viele Menschen trinken Kaffee. Die meisten trinken Kaffee, weil sie ihn einfach mögen. Andere trinken Kaffee, weil sie einen Muntermacher brauchen. Und wieder andere trinken Kaffee, weil Kaffee trinken gesellig ist und irgendwie einfach dazugehört.

Je nach Art der Motivation, sind auch die Einstellungen zu den Kaffeevollautomaten unterschiedlich. Und natürlich spielen auch die eigene individuelle Einstellung und der Geschmack eine wichtige und entscheidende Rolle.

Egal ob ihr euren Kaffee gerne aus einem Kaffeevollautomaten trinkt oder eher Siebträger und Co. bevorzugt, hier darf jeder seine Meinung und seinen Geschmack haben. Die Frage, ob Kaffeevollautomaten gut oder eher weniger gut sind, kann pauschal nicht beantwortet werden.

Jede Art der Kaffeezubereitung hat ihre Vor- und Nachteile. Welche Zubereitungsart bzw. Maschine oder Automat für euch die Beste ist, ist und sollte immer eine individuelle Entscheidung sein. Dennoch gibt es ein paar Daten und Fakten, die hier die Entscheidung eventuell erleichtern können.

Individuell entscheiden – Kompromisse zulassen

Viele Menschen sehen einen Kaffeevollautomaten nicht als die perfekte Lösung, aber als eine gute Alternative bzw. als einen guten Kompromiss an. Die Vorteile sind hier: Es geht schnell und die Bohnen werden frisch gemahlen. Das steht dann für einen besonders frischen Kaffee.

Siebträger und Co. machen dann Sinn, wenn es nur einen Kaffeetrinker im Haushalt gibt, oder aber, wenn alle Kaffeetrinker gleichermaßen Interesse an dieser Art der Zubereitung haben und sich herantrauen. Ist das nicht der Fall, sollte der Kompromiss Vollautomat heißen.

In Büros und überall dort, wo sehr viele Menschen Kaffee trinken wollen, soll und muss es schnell gehen. Hier kann die Lösung meist nur Kaffeevollautomat heißen.

Wenn ihr also überlegt, ob ein Vollautomat für euch die richtige Lösung ist, dann kommt es auch darauf an, wie und wo der Kaffee zubereitet werden soll, und auch, ob es neben euch noch andere Mittrinker gibt. Und natürlich ist und bleibt es auch eine Frage des individuellen Geschmacks. Der eine Kaffeetrinker mag den Geschmack, der andere einen anderen. Und jeder hat seine Vorlieben in Sachen Zubereitung. Ihr solltet euch treu bleiben, und, wenn es mehrere Personen im Haushalt oder Büro gibt, über Kompromisse beraten, die allen gerecht werden. Nicht selten heißt der Kompromiss dann Vollautomat.

Kaffeevollautomat – so kann’s funktionieren

Der Kompromiss muss aber nicht eine schlechtere Kaffeequalität bedeuten. Wenn ihr euch für einen Kaffeevollautomaten interessiert, so gibt es hier ein paar Tricks und Tipps, mit deren Hilfe ihr bestimmt eine gute Tasse Kaffee bekommt. Viele bestreiten, dass Vollautomat und guter Kaffee zusammenpassen. Hier muss gesagt werden, ja, es kann zusammen passen. Hier kommt es auf den Automaten an sich, die gewählten Bohnen, den eigenen Geschmack und die richtige Zubereitung an. Und natürlich auch auf die eigenen individuellen Vorstellungen und Erwartungen. Passt alles zusammen, kann auch ein Vollautomat wirklich guten Kaffee liefern. Folgende Tipps können helfen:

1. Bei allen Vollautomaten kann der Mahlgrad eingestellt werden. Hier gilt, je feiner ihr den Mahlgrad wählt, desto besser.

2. Wassertemperatur, Durchlaufzeit, Mahlgrad und Pulvermenge müssen zueinander passen, und natürlich zu eurem eigenen individuellen Geschmack. Hier heißt es nicht selten testen und ausprobieren.

3. Allgemein muss der Vollautomat richtig eingestellt sein. Richtig, das bedeutet aber auch individuell und zu euch passend.

4. Gute und individuell passende Kaffeebohnen sind das A und O. Hier müsst ihr eventuell testen und ausprobieren, bis ihr die richtige Sorte gefunden habt.

5. Ganz wichtig, wenn ihr guten Kaffee aus einem Vollautomaten wollt, müsst ihr diesen unbedingt regelmäßig reinigen und sauber halten.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Liter
Tasse