Skip to main content

Die perfekte Tasse Kaffee – wichtige Regeln für Euren perfekten Kaffeegenuss

Eine gute Tasse Kaffee ist natürlich auch eine Frage des individuellen Geschmacks. Jeder Kaffeetrinker hat so seine Favoriten und Vorlieben. Und bestimmt wisst auch Ihr als Genießer genau, was Ihr wollt und was Euch schmeckt. Aber egal ob Ihr einen einfachen Kaffee, einen Espresso, einen Cappuccino oder eine sonstige Kaffeespezialität bevorzugt, bei jeder Art von Kaffee könnt Ihr mit ein paar einfachen Tipps und Tricks die perfekte Tasse Kaffee zubereiten. Wir haben für Euch die  wichtigsten Regeln bei der Kaffeezubereitung zusammengetragen. So könnt Ihr immer eine gute Tasse Kaffee genießen, unabhängig von Euren individuellen Geschmack.

1. Saubere Utensilien und gutes Wasser sind das A und O

Natürlich sollten Eure Maschine, Euer Geschirr und alle weiteren Utensilien, die Ihr bei der Zubereitung von Kaffee braucht, immer sauber und gut gereinigt sein. Rückstände und Verschmutzungen können den Geschmack verfälschen und zudem auch ungesund sein.

Und auch ein gutes Wasser ist wichtig. Nicht selten enthält Leitungswasser verschiedene Substanzen, z.B. Chlor, die für einen unangenehmen Geschmack im Kaffee sorgen können. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann das Wasser entweder filtern, oder auch auf stilles Mineralwasser umsteigen. Auch macht es immer Sinn, Leitungswasser erst für ein paar Sekunden laufen zu lassen, ehe Ihr es dann für die Zubereitung von Kaffee verwendet.

2. Gute Bohne – frische Zubereitung

Keine Kaffeemaschine der Welt kann einen guten Kaffee aus schlechten Kaffeebohnen zubereiten. Wenn Ihr also eine gute Tasse Kaffee genießen wollt, solltet Ihr Wert auf eine gute Kaffeequalität legen. Dabei muss hier teuer nicht immer besser sein. Wichtig ist, dass der Kaffee frisch ist. Selber mahlen und das erst kurz vor der Verwendung sorgt in der Regel für einen unvergleichbar guten Geschmack und eine gute Qualität. Das ist eine gute Möglichkeit für Euch, Euren Geschmack perfekt abzurunden.

3. Die richtige Menge entscheidet

Der beste Kaffee reicht nicht aus, wenn er nicht richtig dosiert wird. Zu wenig bringt zu wenig Geschmack mit sich, zu viel kann aber auch einen unangenehmen Geschmack mit sich bringen. Dabei kommt es natürlich auch immer auf den individuellen Geschmack an. Und auch Herstellerangaben von Kaffee und Maschine sollten immer individuell beachtet werden. Eine kleine Faustregel kann Euch helfen, immer die richtige Menge Kaffee zur Hand zu haben. Geht man von einer Tasse mit einem Fassungsvermögen von 200ml aus, braucht Ihr hier im Durchschnitt 12 g Kaffeemehl, um die perfekte Tasse Kaffee zubereiten zu können. Allerdings solltet Ihr diese Faustregel immer mit Eurem individuellen Geschmack und den Angaben der Hersteller kombinieren.

4. Richtig temperiert, richtig getimt

Bei der Kaffeezubereitung spielen die Wassertemperatur und die Brühzeit eine wichtige und entscheidende Rolle. Bei der Wassertemperatur solltet Ihr immer darauf achten, dass das Wasser nie kochen sollte, wenn der Kaffee zubereitet wird. Dann droht der Kaffee bitter zu werden. Die ideale Temperatur liegt bei 92 bis 96 °C. Ist das Wasser kälter, wird der Kaffee schnell sauer. Nicht jeder aber hat einen Wasserkocher oder ähnliches mit Temperaturanzeige. Aber mit einem einfachen Trick  erreicht Ihr immer die perfekte Wassertemperatur. Einfach das Wasser kochen und für eine gute Minute stehen lassen. Dann habt Ihr die perfekte Wassertemperatur für Eure perfekte Tasse Kaffee.

Wie lange die ideale Brühzeit ist, lässt sich pauschal nicht sagen. Hier kommt es auf die Art des Kaffees und auch auf Euren individuellen Geschmack an. Je länger die Brühzeit ist, desto stärker wird der Geschmack.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Liter
Tasse